Persönlichkeiten

Die Menschen im Tannenbusch

Bei uns im Tannenbusch leben Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensläufen. Einwanderer der ersten bis dritten oder vierten Generation, Atheisten und Angehörige verschiedener Religionen. Gerade das vielfältige Miteinander unterschiedlicher Nationen ist eine hervorragende Basis für einen lebendigen Austausch und ein gemeinsames Lernen.

Fast jeder kann etwas aus seinem Leben zu erzählen, was den Nachbarn fremd und darum interessant sein sollte. Krieg und Frieden, Liebe und Verzweiflung, Geborgenheit und Heimatlosigkeit sind nur einige der Gegensätze, mit denen jeder Mensch im Laufe seines Lebens konfrontiert wird. In Tannenbusch leben viele Menschen, die diese Gegensätze in ihren Extremen erlebt haben.

Abgesehen von diesem ohnehin schon anregenden Umfeld, gibt es hier besondere Menschen, die sogar in unserem bunten Viertel wie Leuchttürme wirken und für besonders viele Menschen wichtige Wegweiser sind. Eine nicht vollständige Auswahl solcher ungewöhnlicher Menschen finden Sie hier.

In Tannenbusch leben und arbeiten zum Beispiel die Autoren Hussein Habasch und Hıdır Eren Çelik, Leiter der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit und des Bonner Institutes für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e. V. – letzterer betreibt übrigens zusammen mit Marc Haunschild und vielen Helfern die ausgezeichnete Webseite www.migrapolis-deutschland.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.